210728 Erste SpendenLions-Club Bonn-Rhenobacum übergibt erste Spendengelder

Eine erwähnenswerte spontane Hilfsbereitschaft erhalten ruinierte Flutopfer. In persönlicher Betreuung helfen Mitglieder des Lions Clubs bei Aufräumarbeiten, organisieren und spenden Ausstattungen, gewähren Notunterkünfte und sind in der glücklichen Lage, von ihren deutschen und internationalen Lions Clubs, aber auch von Dritten, finanzielle Spenden für örtliche Hilfsmaßnahmen zu erhalten.

Dank einer sofortigen Unterstützung der „Stiftung der Deutschen Lions“, einer großzügigen Spende des befreundeten Lions-Clubs Heidelberg und weiterer Spendengelder von Firmen und Institutionen der Region übergab der LC Bonn-Rhenobacum die ersten Gelder in Höhe von € 80.000.

Die Weitergabe der Spenden erfolgte umgehend in Absprache mit städtischen Koordinierungsstellen.

Herzliche Umarmungen, versagende Stimmen bei den Schilderungen des Erlebten und Tränen der Dankbarkeit begleiteten die Momente, als Mitglieder des Lions-Clubs Bonn-Rhenobacum den teilweise noch stark traumatisierten Empfängern unterschiedliche Beträge aushändigten.

Unter dem Leitmotiv der Lions-Bewegung „We serve“ unterstützen die Mitglieder des Clubs somit die Bewohner in den zerstörten Orten unserer Region zeitnah und auf unbürokratische Weise.

Nach der Flut bleiben die Hilfen Tropfen auf den heißen Stein. Sie geben aber Hoffnung in einer manchmal aussichtslosen Situation. Danke allen Spendern und Helfern.