mehrweg 001Neue Regelungen für die Außer-Haus-Gastronomie – Welche Mehrweglösungen gibt es?
Kostenlose-Onlineveranstaltung für die Gastronomie in Rheinbach

Die Initiative „Rheinbach ohne Plastikmüll“ lädt die Gastronomie, Inhaber von Restaurants, Imbisshallen, Cafés, Eisdielen und alle, die Speisen zum Außer-Haus-Verzehr anbieten, am 29. April 2021 ab 14 Uhr zu einer kostenlosen Onlineveranstaltung ein.

Die Initiative hat den Kontakt zur Stadtverwaltung gesucht, und so wird der Bürgermeister Ludger Banken ein Grußwort an die Teilnehmer richten. Die Zusammenarbeit mit dem Gewerbeverein ist auch sehr gut gelaufen.

Speisen und Getränke im Außer-Haus-Verkauf nehmen seit vielen Jahren zu, nicht erst unter der Corona-Pandemie. Um die Verpackungsberge zu senken, wurden von der Bundesregierung mehrere Regelungen auf den Weg gebracht, die Einwegverpackungen reduzieren sollen. Die Chance für ein gut organisiertes Netz von Mehrwegsystemen in Rheinbach ist so groß, wie noch nie.

Die Veranstaltung hat Speisen in Mehrwegsystemen im Fokus. Ab dem 3. Juli 2021 gelten Verbote bestimmter Einwegkunststoffartikel. Hierzu sollen Alternativen aufgezeigt werden. Gibt es umweltfreundliche Einwegverpackungen? Welche Mehrwegmöglichkeiten können für Speisen-to-go gut genutzt werden? Ab 2023 wird bundesweit eine Mehrwegpflicht eingeführt. Wie diese einfach umzusetzen ist, erläutern verschiedene Firmen, die Mehrwegpoolsyteme, für Speisen, in Deutschland betreiben.

Sie betreiben einen Gastronomiebetrieb in Rheinbach? Haben Interesse an einer nachhaltigen, abfallarmen Lösung für Ihr „To-Go“-Geschäft? Dann melden Sie sich gerne zur kostenlosen Onlineveranstaltung an.

Anmeldung: Per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bis zum 25.04.2021. Spätestens einen Tag vor der Veranstaltung bekommen Sie die Zugangsdaten für die Zoom-Veranstaltung per Mail zugesendet. Sie benötigen dazu einen Internetanschluß und die Lautsprecherfunktion an Ihrem Endgerät (PC, Laptop, Notebook,…). Wenn Sie möchten, können Sie auch zusätzlich per Video beitreten. Die Veranstaltung dauert ca. 2 Stunden.

Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an Karen Beuke (Tel. 0151-68169511)
oder Birgit Nagel (Tel. 0170 - 84 77 899).

Viele Antworten zum Thema „Mehrweg to go“ finden Sie auch auf der Internetseite https://www.kreis-euskirchen.de/umwelt/abfall/mehrweg-to-go.php . Hier werden auch Lösungen für „Getränke to go“ gezeigt.

 

Mehrwegbehälter für Speisen oder Getränke sind im Trend und reduzieren unsere Müllberge. © Petra Dentzer