Lions förderten erfolgreich Improvisationskünstler

Der Lions-Club Bonn-Rhenobacum und die Frizzles, das bekannte Improvisationstheater, waren gemeinsam kreativ, haben improvisiert und am 13. Februar 2021 aus dem Kölner Ateliertheater eine Show in einem Corona-konformen digitalen Raum angeboten.

Unter dem Motto „Die Löwen sind los“ konnten die Zuschauer dem bunten Spiel zwischen den Genres, zwischen Gefühls- und Wetterlagen folgen. Es wurde spontan gereimt und in jedem erdenklichem Stil musiziert und gesungen. Es wurden Geschichten erzählt, die es bis dahin noch nicht gab und die es so auch nie wieder geben wird. Jede Szene war ein Sprung ins eiskalte Wasser, inmitten des aktuell stattfindenden Theaterumbaus.

 

Modernste Übertragungstechnik erlaubte es den 124 Zuschauern, online von zuhause aus aktiv mitzumachen. Die digitale Kommunikation bereitete ihnen offensichtlich keine zu große Herausforderung. Die Zuschauer nahmen das Angebot zur Programm-Mit-Gestaltung via Chat sehr intensiv an. Diese Rückmeldungen sind das Rückgrat eines jeden Improvisationstheaters, da alle Szenen ohne einen geschriebenen Dialog und mit weniger oder gar keiner vorbestimmten Handlung gespielt werden. Die Möglichkeit, mittels Emojis den Künstlern in Echtzeit das eigene Empfinden zur Handlung auf der Bühne mitzuteilen, hat die Show sehr emotional erlebbar gemacht, - fast wie bei einem persönlichen Besuch im Theater.

Die Spendenbereitschaft aller Zuschauer hat es dem Lions-Club Bonn-Rhenobacum erlaubt, die Künstler, Techniker etc. mit einer Spende von 2000 Euro zu unterstützen. Dafür sprechen die Lions allen Beteiligten ihren herzlichen Dank aus.