DSC00716Raiffeisenbank Voreifel eG feiert Freigabe der Baustraße am Viethenkreuz: Junge Familien können starten!

Altendorf-Ersdorf. Rundum zufriedene und glückliche Gesichter sah man heute bei der Feierstunde der Raiffeisenbank Voreifel eG zur Freigabe der Baustraße im Neubaugebiet „Am Viethenkreuz“ in Altendorf-Ersdorf. Mathias Lutz, Vertriebsvorstand und Gregor Zörn, Leiter Immobilien der Raiffeisenbank Voreifel eG zeigten sich ob des lohnenswerten Engagements mächtig stolz.

„Die Thematik Bebauung Viethenkreuz ist seit Jahrzehnten Dorfgespräch.  Mit dem Engagement von Herrn Zörn konnten wir gemeinsam mit unserem Partner DZ IT, die heute blueorange Development West GmbH heißt, vor 4 Jahren mit einer Eigentümerversammlung im Katholischen Pfarrheim in Ersdorf die konkrete Planung beginnen. Und heute stehen wir auf der fertigen Baustraße.“ so Mathias Lutz.

Tatsächlich gab es den „Bebauungsplan Nr. 110 ‚Am Viethenkreuz‘der Stadt Meckenheim“ mit erster Rechtskraft vor fast 40 Jahren schon. „Egal ob Eigentümer oder bauinteressierte Familien aus dem näheren Umland: Die Resonanz war jedenfalls durchweg positiv auf unseren Antritt, das Thema Viethenkreuz nun endlich umzusetzen“, ist Gregor Zörn mit dem Projektverlauf sehr zufrieden.

Die Raiffeisenbank vermittelte insgesamt 34 Baugrundstücke an private Bewerber aus einem Topf von ca. 450 Interessenten. „Das Interesse war tatsächlich riesig, derWunsch nach der eigenen Immobilie ist weiterhin immens. Besonders freut es uns, dass wir vor allem Grundstücke an junge Familien vergeben konnten. Bedanken möchte ich mich an dieser Stelle bei den Mitarbeitern der Stadt Meckenheim, die uns im Projekt jederzeit und vollumfänglich unterstützt haben“,betonte Ludwig Eickenbusch, Abteilungsdirektor Baulandentwicklung der blueorange Development West GmbH. So erfolgte konsequent kein Verkauf an Bauträger. Die katholische Kirche behält ihre Grundstücke und vergibt diese auf Basis von Erbbaurechts-Verträgen.

Seit Anfang des Jahres ging dann alles sehr schnell. Alle Beurkundungen und auch der Baubeginn der Erschließungsarbeiten erfolgten im März 2021. „Heute freuen wir uns über die Fertigstellung und Freigabe der Baustraße, die in Kürze erfolgen wird.“ist auch der Meckenheimer Bürgermeister Holger Jung sehr zufrieden mit der Einhaltung des Zeitplans.

Mit dem Engagement in die Erschließung neuer Baugebiete wird nun auch Altendorf-Ersdorf von der Raiffeisenbank Voreifel eG in der Erweiterung der Dorfinfrastruktur unterstützt. „Mit der bevorzugten Berücksichtigung von jungen Familien fördern wir aktiv das Fortbestehen des Dorflebens. Für Altendorf-Ersdorf werden die neuen Bewohner:innen des Viethenkreuzes die unterschiedlichen Vereine, Kindergärten und auch die Grundschule sicherlich beleben,“ verweist Mathias Lutz auf den genossenschaftlichen Förderauftrag. Dieser Auftrag der Bank in der Region schließt auch die indirekte Förderung der regionalen Bau-und Handwerkerschaft mit ein.

„Altendorf-Ersdorf reiht sich nahtlos in die Erfolgstory ein: Die Raiffeisenbank hat mit der DZ-Bank zusammen nunmehr gut 500 Baugrundstücke in den letzten 10 Jahren in der Region vermarktet“,berichtet Gregor Zörn selbstbewusst.Jetzt kann die Hochbauphase starten und so wird das Viethenkeuz vielen Familien bald eine neue Heimat bieten.