Headis SWM FotoEinzigartig in der Region: Headis für alle in Merzbach

Auf dem Betzenberg beim 1. FC Kaiserslautern kann man es bereits trainieren, bei Darmstadt 98 ebenfalls – und auch in Merzbach: Headis. Der Sportverein SV Schwarz-Weiß Merzbach hat nicht nur u. a. Fußball und Tennis im Programm, sondern seit 2019 auch das sogenannte Kopfballtischtennis (Headis).

Damit ist der SV SW Merzbach der einzige Verein in der Region, bei dem Kinder, Jugendliche und Erwachsene diese dynamische Sportart ausüben können.

Jeden Mittwoch- und Freitagabend dröhnt aus der Merzbacher Turnhalle laute Musik. Wer einen Blick in die Halle wirft, sieht jede Menge Tischtennisplatten und weiße Bälle, die hin- und herfliegen. Die sind viel größer als die klassischen Ping-Pong-Bälle und werden auch nicht mit einem Schläger, sondern – wie der Name schon sagt – mit dem Kopf gespielt. Dabei entwickeln sich meist lange und spektakuläre Ballwechsel, bei denen die Spielerinnen und Spieler auch auf die Platte springen oder den Ball durch einen gekonnten Hechtsprung gerade noch vom Boden kratzen.

Headis gibt es schon seit 2006 und wurde zunächst aus reinem Spaß in einem Freibad ins Leben gerufen . Die Regeln gleichen denen des Tischtennis. Jedoch ist es beim Headis erlaubt, die Platte zu berühren bzw. darauf zu springen. „Dafür braucht es allerdings ein bisschen Übung“, erzählt der Merzbacher Coach Daniel Stein. Trotzdem sei Headis ein Sport, bei dem auch Anfängerinnen und Anfänger direkt loslegen könnten. „Bei uns trainieren Mädchen und Jungen sowie Erwachsene zusammen.“

Und zwar mit Erfolg: Immerhin sind mehrere Merzbacher Spielerinnen und Spieler in den Top100 der Headis-Weltrangliste vertreten. „Doch das ist zweitranging, beim Headis steht der Spaß im Vordergrund“, betont Stein, der auch Abteilungsleiter in dieser Sportart ist. Davon zeugen nicht nur die laute Musik während des Trainings und der Turniere, sondern auch die ausgefallenen Namen der Spielerinnen und Spieler. Das ist noch eine Besonderheit bei diesem Sport: Jede Spielerin und jeder Spieler tritt unter einem Synonym an. In der Merzbacher Turnhalle liefern sich beispielsweise HEADZmischnisch, Headim, Heade Heade Fahrradkette, Headexplosion, HeadyPalleddi und Headis-Coach OverHeadprojektor spannende Kopfballduelle.

Wer jetzt Lust bekommen hat, Headis einfach mal auszuprobieren, ist herzlich in die „Merzbacher Headisphäre“ eingeladen. Training ist jeden Mittwoch und Freitag von 18 bis 20 Uhr. Aufgrund der aktuellen Corona-Bestimmungen bitte vorher anmelden unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!