2021 07 Hochwassereinsatz RHS Fotos Natalie Brincks 6Johanniter-Rettungshundestaffel unterstützt bei Flächensuche in der Region Euskirchen

Die Rettungshundestaffel der Johanniter vom Regionalverband Bonn/Rhein-Sieg/Euskirchen unterstützte am Sonntag, den 18. Juli 2021 in der Gemeinde Swisttal, in Odendorf.

Vier Helferinnen und Helfer und zwei Hunde standen für einen Einsatz bereit zur Flächensuche. Mit vor Ort waren auch sechs Johanniter der Einsatzeinheit Bonn, die Verpflegungsaufgaben übernahmen. Auch die anderen Hilfsorganisationen standen an diesem Tag dort bereit, um in der Region zu helfen. Die Rettungshundestaffel übernahm eine Ufersuche in Ortslage. Straßenzüge waren dort zuvor überflutet worden. Zentimeterdick lag nun auf den angrenzenden Straßen und Wegen gelbbrauner Schlamm.

Flächensuche nach Verletzten oder Vermissten

Die Rettungshundestaffel hatte die Aufgabe, nach Verletzten oder Vermissten entlang des Ufers zu suchen. Konzentriert und ruhig schritten die Johanniter mit großem Sicherheitsabstand und begleitet von einem Notarzt die Gegend ab. Die Vierbeiner zeigten einmal mehr, wie gut sie durch Training auf solche Situationen vorbereitete waren. Mehrere Stunden lang durchkämmte die Staffel das Gebiet. Nach Abschluss der Suche rückte die Staffel gegen 22.13 Uhr ab.

Die Mitglieder der Johanniter-Rettungshundestaffel Bonn/Rhein-Sieg bei der Ufersuche im Hochwassergebiet.
Foto: Natalie Brincks