Lichte WeiteLichte Weite
Absolventinnen der Alanus Hochschule stellen im Glaspavillon Rheinbach aus.

Silvia Weisler und Marijke Smit, beide Studentinnen der Alanus Hochschule, zeigen vom 13. bis 23. Februar im Glaspavillon Rheinbach die Abschlussarbeiten ihres Masterstudiums der Bildenden Kunst.

Zu sehen sind Videoarbeiten und Installationen. Die Ausstellung wird am 12. Februar um 19.00 eröffnet.

Beide Künstlerinnen gehen auf individuelle Art und Weise mit den räumlichen Besonderheiten des Glaspavillons um, dessen gläserne Außenwände fließende Übergänge zwischen dem Innenraum und der Umgebung schaffen.

Silvia Weisler beschäftigt sich mit dem Thema „Licht und Schatten“. Sie begreift den Pavillon als ein Objekt, in das sie Motive aus dem Umraum holt, bearbeitet und in den Innen- und Außenraum zurück projiziert. So verbindet sich der Pavillon mit der Umgebung. Durch Brechungen und Überlagerungen der Projektionen sowie durch die Einbeziehung der Spiegelungen auf den Glaswänden entstehen begehbare Licht- und Schattenräume. Die strenge Rasterung der Architektur wird aufgebrochen und vertraute Sehgewohnheiten werden in Frage gestellt.

Marijke Smit hätte den Pavillon, der sie an ein großes Aquarium erinnert, am liebsten bis unter die Decke mit Wasser gefüllt. In ihren Raum- und Lichtinstallationen sind Motive des „Wassers“, des „Fließens“ und der „Übergänge“ bestimmend: Weißes Licht beleuchtet eine Tonplastik in Schädelform, ein unsichtbares, fließendes Ineinander von Knochenstrukturen wird sichtbar. Schwebende Latexkugeln spiegeln dezentes Licht und zwei Glasplastiken in Schädelform werden von weißem Licht durchflutet.

Die Ausstellung ist samstags, sonntags, montags und dienstags jeweils von 18.00 bis 20.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Ausstellungsort
Glaspavillon „Hans-Schmitz-Haus“
An der Glasfachschule 4 – 53359 Rheinbach

Anzeige Autofinanzierung on

engler banner ohneani

Gottlob Banner 05