„Ein Herz für Niederdrees und die Völkerfreundschaft“
 

Mit großer Trauer haben die Rheinbacher Sozialdemokraten_innen den Tod ihres 87-jährigen Mitglieds Matthias Schweinheim aufgenommen. Er war von 1972 bis 1994 Mitglied der sozialdemokratischen Fraktion im Rheinbacher Stadtrat, zuvor hatte er von 1961 bis 1969 dem Rat der Gemeinde Niederdrees angehört. Von 1984 bis 1989 war er Ortsvorsteher in Niederdrees.

 

„Matthias Schweinheim hat sich in Niederdrees bis zuletzt für den Zusammenhalt in der Ortschaft eingesetzt und hatte dabei vor allem die Schwachen und Bedürftigen im Blick“, würdigen der Rheinbacher SPD-Vorsitzende Folke große Deters und die SPD-Fraktionsvorsitzende Martina Koch die Arbeit des Verstorbenen. „Als Kind des Krieges lag ihm die Versöhnung der Völker am Herzen. Besonders hat er sich, trotz aller Sprachbarrieren, für die Freundschaft mit unserer belgischen Partnerstadt Deinze eingesetzt“, ergänzt die langjährige Niederdreeser SPD-Ratsfrau Renate Krämer. Die Niederdreeser Sozialdemokraten_innen Renate Krämer und Holger Klöß sind sich einig: “Matthias Schweinheim ist aus unserer Mitte eigentlich nicht weg zu denken. Unsere Gedanken sind jetzt bei seiner Familie, der wir viel Kraft wünschen.“

 

 

anzeige rheinbacher

monte mare Banner