31Kickboxen trifft Sportschießen

Am Samstag, 7.10.2017, waren 30 Rheinbacher Kickboxerinnen und Kickboxer vom Tomburg Boxing Rheinbach e.V. und ihre Familien bei den Sportschützen Odendorf 1897 e.V. zu Gast.

Es ging darum, über den Tellerrand hinaus zu schauen und den für die meisten doch relativ unbekannten Schießsport kennen zu lernen. Und dabei hatten beide Vereine jede Menge Spaß.

Freiwillige der Sportschützen Odendorf gaben eine kurze Einführung zum Schießsport. Schützenvereine gibt es seit vielen hundert Jahren – im Vergleich zum Kickboxen  ein sehr großer Unterschied. Nach der Theorie konnten die Unter-14-Jährigen sich mit Laser- und Luftgewehr übern, und die größeren durfen an die Klein- und Großkaliber-Waffen. Alle Schießübungen geschahen unter fachkundiger Anleitung. Nach einer Mittagspause mit Wormersdorfer Salaten und Fleisch und Würstchen vom Odendorfer Grill ging es gestärkt in ein kleines Schießturnier: Die Kickboxerinnen und Kickboxer konnten zwar nicht die Vereinsrekorde der geübten Schützen brechen, haben sich aber oft als recht talentiert erwiesen.

Entstanden auf Eigeninitiative durch persönliche Freundschaften zwischen Mitgliedern beider Vereine, war der Tag ein gelungener Auftakt für eine Partnerschaft zwischen zwei lokal verwurzelten Sportvereinen der Rheinbacher Region:

Tomburg Boxing freut sich, wenn ein ähnlicher Tag demnächst in der Wormerdorfer Kickboxhalle organisiert werden kann und den Sportschützen ein Einblick in den Kampfsport gegeben werden kann. Und eines haben beide Sportarten gemeinsam:

Die Vereinsmitglieder sind mit Herz und Seele dabei und die respektvolle Gemeinschaft ist ein wesentlicher Faktor beim gemeinsamen Training - auch wenn man das beim Kickboxen und Schießen nicht auf den ersten Blick erwartet.

anzeige rheinbacher

monte mare Banner