ppp 150„Plute, Pröll un Plunde“ will Merzbach verschönern

RHEINBACH-MERZBACH. Die Pläne der Dorfinitiative „Plute, Pröll un Plunde“ nimmt konkrete Züge an. Nach einem erfolgreichen Dorftrödelmarkt Anfang Juli dieses Jahres und dem inzwischen erfolgten Kassensturz, besuchte jetzt eine Delegation aus Mitgliedern des Initiativkreises den Platz, dem das Geld zugutekommen soll.

Das Ensemble am Wanderweg nach Loch in Merzbach-Scherbach, das vor mehr als 40 Jahren von einer Gruppe Merzbacher Bürger errichtet worden ist, verwitterte im Laufe der Zeit und ist daher stark renovierungsbedürftig. „Uns ist es ein Anliegen, den älteren Bürgern von Merzbach unseren Respekt für ihre frühere Arbeit zu zollen. Ihre Projekte, die zur Attraktivität von Merzbach beigetragen haben, sollen nicht dem Zahn der Zeit zum Opfer fallen“, so Teammitglied Kalle Kerstholt, stellvertretender Bürgermeister von Rheinbach.

„Wir wollen den Reinerlös unseres Dorftrödelmarktes für die Instandsetzung des Ensembles aus Schutzhütte, Sitzbänke, gemauertem Brunnen und Holzumzäunung am Ortsausgang einsetzen“, so PPP Mitbegründerin und Innenarchitektin Anne Wahlen. Als Partner für die Umsetzung der Renovierungsmaßnahme hat man den ortsansässigen Dachdecker André Allnoch gewinnen können. „Wir hoffen, dass sich Mitbürger finden, um bei den Arbeiten mitzuhelfen – sei‘s Freischneiden, Müll wegschaffen oder die Helfer zu bewirten“, erklärte Stefanie Byner. „Sachspenden würden ebenfalls gern entgegengenommen, erklärte der Ortsvorsteher Jochen Bois, ebenfalls PPP Mitglied und Abteilungsleiter Jugend beim SW Merzbach. Fachmann Allnoch listete im Einzelnen noch auf, was an Sachspenden willkommen sei: „Wir brauchen Rauspundschalungen, Holzbalken und ca. 6 - 8 qm Schüttelpfannen.“ Die Renovierungsarbeiten starten bald: „Im September, spätestens Oktober soll es losgehen“, gab Thomas Kann, Wirt vom Merzbacher Hof, bekannt.

ppp 640

PPP findet: „Unser Dorf soll schöner werden!“, und plant Schutzhütte und Brunnen in Scherbach wieder in neuem Glanz erstrahlen zu lassen.
Von links nach rechts: Jochen Bois, Thomas Kann, Anne Wahlen, Michael Steffen, Stefanie Byner, André Allnoch – vorn Heidi Kirchner mit PPP-Maskottchen „Buddy“.

 

 

anzeige rheinbacher

monte mare Banner